dgb-logo
gemeinsam-ziele-erreichen
Veranstaltungen

Wir waren dabei

Erste sächsische Betriebs- und Personalrätekonferenz in Chemnitz

Teamleiter Jürgen Baumann und Rechtsschutzsekretärin Patricia Köpp bei  der sächsischen Betriebs- und Personalrätekonferenz in Chemnitz. Copyright by DGB Rechtsschutz GmbH
Teamleiter Jürgen Baumann und Rechtsschutzsekretärin Patricia Köpp bei der sächsischen Betriebs- und Personalrätekonferenz in Chemnitz. Copyright by DGB Rechtsschutz GmbH

Am 12. November 2018 fand im Fußball-Stadion in Chemnitz die erste sächsische Betriebs-und Personalrätekonferenz statt. Dazu hatten das sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der DGB Sachsen eingeladen.

Der Einladung des DGB und des sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sind rund 200 Sächsische Betriebs-und Personalräte gefolgt. Darunter waren Arbeitnehmervertreter größerer Betriebe wie die BMW Group Leipzig, Aldi, und Bombardier Görlitz. Aber auch die Betriebs-und Personalräte kleinerer Betriebe waren anwesend.
 

Fachforen diskutieren aktuelle Themen

Obwohl es sich bei dem Tagungsort durchaus angeboten hätte, wurde nicht Fußball gespielt. Dafür wurden im Fachforen folgende Themen diskutiert:

  • Tarifverträge im Zusammenspiel mit dem Betriebsrat
  • Wandel der digitalen Arbeitswelt - wie kann er mitgestaltet werden?
  • Arbeitszeitsouveränität aus Arbeitnehmersicht
  • Stärkung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung zur Fachkräftesicherung

Am Ende stellten sämtliche Foren ihre Ergebnisse auf einer Podiumsdiskussion vor, die übrigens von dem bekannten Moderator Sven Kochale geleitet wurde. Es fand eine rege Diskussion statt, an der sich viele der Anwesenden beteiligten.
 

Gelungener Auftakt

Dabei wurden nicht nur die Themen besprochen, die in den Foren behandelt wurden. Die Teilnehmer brachten auch grundlegende Anliegen vor, wie zum Beispiel Schwierigkeiten im Umgang mit einzelnen Arbeitgebervertretern, die Betriebsräte oder Personalräte nicht oder nicht ausreichend einbeziehen und sie über wichtige Entwicklungen im Betrieb oft erst sehr spät informieren.
 
Die DGB Rechtsschutz GmbH Chemnitz war , ebenso wie einige Gewerkschaften, mit einem eigenen Infostand vertreten. , die großen Zuspruch fanden. Teamleiter Jürgen Baumann und Rechtsschutzsekretärin Patricia Köpp konnten mit leeren Taschen wieder nach Hause gehen, da das Informationsmaterial vollständig verteilt war.
 
Fazit: eine sehr gelungene Veranstaltung, auf der sich in Sachsen zum ersten Mal Betriebs-und Personalräte in einem größeren Rahmen austauschen konnten. Es bleibt zu hoffen, dass es nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen ist.
 
Für Interessierte zum Weiterlesen: