dgb-logo
gemeinsam-ziele-erreichen
Ratgeber

Glossar

Bitte wählen Sie eines der folgenden Themen aus.
 
 

Suche A-Z

A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| T| U
V| W| X| Y| Z| Ä| Ö| Ü| 1-9
Klicken Sie auf ein Thema um mehr Informationen zu erhalten:
Scheidung
Im Fall einer Scheidung müssen die gemeinsam erarbeiteten Werte aufgeteilt werden. Dabei geht es...
Scheinselbstständigkeit
Wer zwar vertraglich als selbstständig bezeichnet wird, aber wie ein Arbeitnehmer im...
Schichtarbeit
Schichtarbeit in weitestem Sinne liegt vor, wenn (mindestens zwei) Arbeitnehmer eine...
Schwerbehinderte Menschen
Behinderungen treten vor allem bei älteren Menschen auf. Meist ist eine im Lebensverlauf erworbene...
Sexuelle Belästigung
Mit dem »Zweiten Gleichberechtigungsgesetz« vom 24.06.1994 ist das Gesetz zum Schutz der...
Sonn- und Feiertagsarbeit
Arbeitnehmer dürfen - von Ausnahmen abgesehen - an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24...
Sozialplan
Nach §§ 111, 112 BetrVG ist der Unternehmer, der eine Betriebsänderung plant, u.a. verpflichtet, mit...
Spionieren
Immer wieder bezweifeln Chefs, dass krankgeschriebene Beschäftigte arbeitsunfähig sind und lassen...
Kategorie | S

Schichtarbeit

 

Was ist das?

Schichtarbeit in weitestem Sinne liegt vor, wenn (mindestens zwei) Arbeitnehmer eine übereinstimmende Arbeitsaufgabe erledigen, indem sie sich regelmäßig nach einem feststehenden Schichtplan ablösen. In einer älteren Entscheidung des BAG heißt es: »Der Begriff des Schichtdienstes ist nach allgemeinem Sprachgebrauch dann als erfüllt anzusehen, wenn die Arbeitsleistungen mehrerer Arbeitnehmer an einem Arbeitsplatz einander ablösen, damit der Arbeitsplatz nicht nur während der regelmäßigen Arbeitszeit nur eines Arbeitnehmers besetzt ist, sondern nacheinander von mehreren Arbeitnehmern für eine die Arbeitszeit eines Arbeitnehmers übersteigende Zeitspanne« (BAG v. 23.09.1960 - 1 AZR 567/59).

 

Schichtarbeit kommt vor in Form von 2-Schicht-, 3-Schicht-, 4-Schicht-, 5-Schicht- und Konti-Schicht-Systemen (Voll-Konti-Schicht: Arbeit an allen Tagen der Woche; Teil-Konti-Schicht: Arbeit von Montag bis Freitag, ggf. auch einschließlich Samstag).

 

Oft wird in »Wechselschicht« gearbeitet. Wechselschicht i.?S. des § 2 Abs. 5 Nr. 1 ArbZG liegt vor, wenn sich Arbeitnehmer regelmäßig oder unregelmäßig in der Schichtfolge dergestalt ablösen, dass ein Arbeitnehmer abwechselnd in Tag-, Spät- und Nachtschicht arbeitet. Dabei ist ausreichend, dass in der jeweiligen Schicht nur jeweils ein Arbeitnehmer arbeitet (BAG v. 23.09.1960 - 1 AZR 567/59).

Die Arbeitszeit der in Gruppen (Schichten) eingeteilten Arbeitnehmer ändert sich in einem bestimmten Schichtwechselrhythmus.

 

Quelle: Betriebsratspraxis von A bis Z (Christian Schoof); Schichtarbeit - Was ist das?

Betriebsratspraxis von A bis Z ist Bestandteil des Online-Moduls »Betriebsratswissen online«.


Dort lesen Sie mehr zu:

 

-      Was ist das?

-      Bedeutung für die Betriebsratsarbeit

-      Vorgehen des Betriebsrats bei geplanter Einführung von Schichtarbeit

-      Bedeutung für die Beschäftigten

-      Arbeitshilfen