dgb-logo
gemeinsam-ziele-erreichen
Veranstaltungen

Veranstaltung des DGB-Rechtsschutz

Wissen teilen - Wissen vernetzen: Konflikte - wichtig und wertvoll

Konfliktlösung als Schlüsselkompetenz von Betriebsräten

Kurz gefasst:

  • Konflikte begegnen uns im beruflichen Alltag in unterschiedlicher Form. Das gilt gleichsam für die Betriebsratsarbeit, sei es in der Zusammenarbeit mit Arbeitgebern oder sei es in der Vermittlung zwischen unterschiedlichen Positionen. Selbst in den Betriebsratsgremien sind Konflikte zwischen den einzelnen Mitgliedern keine Seltenheit. Da liegt es nahe, dass Betriebsräte Kompetenz aufbauen, Konflikte professionell zu klären und Auseinandersetzungen auch als Entwicklungsmomente zu nutzen. In der Veranstaltungsreihe „Wissen teilen - Wissen vernetzen“ bieten wir jetzt eine ganz besondere Veranstaltung an, die sich vor allem an Betriebsräte richtet. In einer Art Workshop werden zwei Experten das Thema „Konfliktlösung““ ganz gezielt auf die Praxis der Betriebsratsarbeit bezogen bearbeiten und Handlungsempfehlungen mitgeben. Konflikte sind in der Arbeit von Betriebsräten wichtig und wertvoll, denn mit deren Hilfe können genauso Entwicklungen angestoßen werden. Allerdings setzt die zielführende Konfliktklärung eine professionelle Methodik und die Kenntnis von Wirkungszusammenhängen voraus.
  • Mit Prof. Dr. Dirk Waschull von der Fachhochschule Münster und Jörg Butzke von der Daimler Group Services Berlin GmbH konnten zwei ganz besondere Experten gewonnen werden. Sie werden die Veranstaltung vor allem durch ihre tiefe Verwurzelung in der Praxis und deren Erfahrungen aus der Betriebsratsarbeit prägen. Dazu gehören auch strukturelle Ansätze der Konfliktlösung und theoretische Handlungsmodelle. Doch all dies geschieht immer in enger Anlehnung an die Unternehmenspraxis. 
  • Die Veranstaltung findet am 24. Mai 2017 in Düsseldorf statt. Sie wird um 15:00 Uhr beginnen und bis ca.18:00 dauern. Danach soll in einem informellen Vernetzungstreffen in gemütlicher Atmosphäre der Erfahrungsaustausch fortgesetzt werden. Für Fragen zur Veranstaltung stehen Gudrun Steinhauser und Dr. Werner Bünnagel von der DGB Rechtsschutz GmbH unter 0211 43 01 522 zur Verfügung. Weitere Informationen sind in dem Infoflyer zur Veranstaltung zu finden.
  • Aus Gegnern können Partner werden.

Infoflyer zum Download