dgb-logo
gemeinsam-ziele-erreichen

Hans-Böckler-Stiftung/HSI wissenschaftliche*r Referent*in (m/w/d)

Steckbrief
Einstiegsdatum: 16.03.2021
Fristablauf: 07.04.2021
Standort: Frankfurt am Main
Beschäftigungsart: Vollzeit / Unbefristet
Berufsbezeichnung: Hans-Böckler-Stiftung/HSI wissenschaftliche*r Referent*in (m/w/d)
Ansprechpartner: Linda Bartels (HSI)
E-Mail:
karriere@boeckler.de

Die gemeinnützige Hans-Böckler-Stiftung ist das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studienförderungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Durch ihre Arbeit will sie einen Beitrag zur Verbesserung der gesellschaftlichen Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer leisten. Dieses Ziel verfolgen wir mit mehr als 220 Beschäftigten.

Das Hugo Sinzheimer Institut für Arbeits- und Sozialrecht in Frankfurt am Main ist eine Abteilung der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) mit Sitz in Düsseldorf. Das Institut fördert nationale wie internationale arbeits- und sozialrechtliche Forschung.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir

eine*n wissenschaftliche*n Referent*in (m/w/d)

mit dem Schwerpunkt nationales und internationales Individualarbeitsrecht. Dienstort ist Frankfurt am Main.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen auf dem Gebiet des Arbeits- und Sozialrechts
  • Vorbereitung und Durchführung von Gremiensitzungen
  • Eigene Vortragstätigkeiten und Publikationen
  • Begleitung von rechtswissenschaftlichen, interdisziplinären und praxisnahen Forschungsprojekten
  • Zusammenarbeit mit den Abteilungen der HBS, Gewerkschaften, den Gerichtsbarkeiten und Universitäten
  • Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Social Media

Diese Qualifikationen bringen Sie mit:

Verfügen Sie über ein überdurchschnittliches juristisches Staatsexamen, einen vergleichbaren juristischen Studienabschluss oder eine besondere, durch einschlägige Berufserfahrung oder besondere wissenschaftliche Leistungen nachgewiesene juristische Expertise im Bereich des Arbeitsrechts?

Wünschenswert wären zudem Kenntnisse im Bereich des Kollektivarbeitsrechts und des Europäischen Arbeitsrechts. Wissenschaftliches Arbeiten sind Sie u.a. durch eigene Publikationen sowie Ihre einschlägige Berufserfahrung beispielsweise im universitären oder gewerkschaftlichen Umfeld gewohnt? Aus dieser Tätigkeit sind Sie mit juristischen Rechercheportalen (juris, Beck-Online) vertraut?

Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie gerne weitere Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Französisch) bringen Sie ebenfalls mit? Ihre soziale Kompetenz und damit ausgeprägte Fähigkeit zur Teamarbeit, aber auch Selbständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität zeichnen Sie persönlich aus? Dann könnten Sie in unser Team passen.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kleinen Team als Teil einer interdisziplinär agierenden Stiftung
  • Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie beispielsweise flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Attraktive Vergütung mit Zusatzleistungen wie Urlaubs- und vollem Weihnachtsgeld
  • Zusatzleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge, ein Jobticket sowie Bezuschussungen zu Kinderbetreuungskosten und zur Mittagsverpflegung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein leistungsstarkes und angenehmes Arbeitsumfeld in einem Team, das sich auf Sie freut!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen elektronischen Bewerbungsunterlagen bis zum 7. April 2021 unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung.

Original-Stellenausschreibung der Hans-Böckler-Stiftung hier zum Download

Hans-Böckler-Stiftung

Abteilung Verwaltung,
Referat Personal Linda Bartels

Georg-Glock-Str. 18
40474 Düsseldorf
karriere(at)boeckler.de
www.boeckler.de 




Download pdf


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann
bewerben Sie sich jetzt direkt Online!



Kontaktieren Sie uns!

Tel.
069 / 353 51 71-31

E-Mail:
bewerbung@
dgbrechtsschutz.de